Skip to main content

Worauf musst Du beim Kauf eines Kopfhörers achten?! – Testkriterien

TestkriterienIn den folgenden Abschnitten wollen wir Dir noch einmal genau erklären, worauf du beim Kauf eines Bluetooth In Ear Kopfhörer achten solltest. Dadurch wird es Dir leichter fallen, Dich für einen  Kopfhörer zu entscheiden zu. Die folgenden Kriterien haben wir in unseren Testberichten berücksichtigt. Die folgenden Kriterien kannst Du natürlich in Zukunft für Kopfhörer jeder Art anwenden, aber am besten passen sie zu Bluetooth In Ear Kopfhörern.


Sound

Bluetooth In Ear KopfhörerWie Du dir sicherlich schon gedacht hast, ist der Sound bei einem Kopfhörer am wichtigsten. Bei einem schlechten Klang kann selbst der in allen anderen Kategorien beste Bluetooth In Ear Kopfhörer nicht mehr gut sein.

Das Problem bei der ganzen Sache ist jedoch, dass für jeden Nutzer guter Klang etwas anderes bedeutet. Sie bevorzugen einfach unterschiedliche Klangbilder.

Selbstverständlicherweise mag nicht jeder den selben Sound, jeder hat einen anderen Geschmack. Mögliche Definitionen von einem guten Sound sind:

  • Klare und unverzerrte Wiedergabe des Klangs
  • Druckvoller Bass, das Klangbild betont Höhen und Mitten weniger stark

An diesen Beispiel kannst Du erkennen, dass es Bluetooth In Ear Kopfhörer Hersteller nicht gerade einfach haben müssen, für jeden das passende Produkt zu entwickeln. Mittlerweile stellt das Klangbild für mehrere Hersteller kein Problem mehr dar, weil viele eine spezielle App entwickelt haben, die einen Equalizer beinhaltet, mit der Du das Klangbild nach Belieben verändern kannst.

Leider können manche Apps sich nicht mit Spotify verbinden, was mittlerweile die meisten Musikhörer nutzen, sondern nur bei iOS den Music Store und der Mediathek und bei Android nur der Mediathek.

Bei diesen Kopfhörern kommt es viel mehr auf die generelle Leistung an. Damit meine ich, ob die Treiber qualitativ hochwertig genug sind, um einen starken Bass, klare Höhen, detailreiche Mitten liefern zu können. Es gibt zwei geläufige Arten von Treibern, den dynamischen Treiber und den Balanced Armature Treiber. Beide haben ihre Vorteile und Nachteile. Außerdem gibt es noch einen Moving Armature Treiber, dieser soll die Vorteile der beiden anderen vereinen. Bisher gibt es aber fast keine Kundenmeinungen, weil er nur von zwei Hersteller angeboten wird.

Ein sehr wichtiger oft nicht beachteter Punkt sind die Ohrpolster. Wenn nämlich der Bluetooth In Ear Kopfhörer nicht richtig im Ohr sitzt, verschlechtert sich der Klang wesentlich. Vor allem der Bass leidet darunter, wenn die In Ear Kopfhörer locker sitzen und vielleicht ein Stück herausgerutscht sind.

Die meisten Kopfhörer haben ein „normales“ Klangbild, sie haben einen recht druckvollen Bass und betonen die Höhen nicht all zu stark.


Tragekomfort & Verarbeitung

KopfhörerEin weiteres sehr wichtiges Kriterium eines Bluetooth In Ear Kopfhörer ist der Tragekomfort. Du möchtest schließlich, dass Du die Kopfhörer auch mal Zuhause anziehen kannst und dass sie Dir selbst nach langen Lauf- oder Trainingseinheiten nicht unangenehm werden und sich Druckstellen bilden.

Bei einem sehr guten Tragekomfort wirst Du Deinen Bluetooth In Ear Kopfhörer nur noch kaum spüren und Du kannst ihn solange wie Du möchtest, ohne dass Druckstellen entstehen, aufhaben.

Entscheidend für den Tragekomfort sind die Ohrstöpsel oder auch Ohrpolster. In der Regel werden bei jedem Kauf eines In Ear Kopfhörers Ohrstöpsel verschiedener Größen mitgeliefert. Du musst aufpassen, dass Du die richtige Größe auswählst. Wenn er nämlich ein wenig zu groß ist, verschlechtert sich der Tragekomfort bedeutend. Am Anfang sind die Kopfhörer vielleicht noch angenehm, aber nach einiger Zeit bilden sich Druckstellen, weil er nun mal zu groß ist. Falls Dir welche kaputt gehen, kannst Du sie einfach nachbestellen.

Bei manchen In Ear Kopfhörern, eher bei den teureren, sind im Zubehör ebenfalls sogenannte Ohrhaken oder auch Ear Fins enthalten. Diese dienen dazu den Bluetooth In Ear Kopfhörer zusätzlich zu befestigen, damit der Kopfhörer selbst bei sehr plötzlichen Bewegungen nicht herausrutscht.
Wenn die Ohrpolster aber sehr gut sitzen, solltest Du diese gar nicht benötigen. Sie halten dann schon automatisch so sicher, dass sie selbst bei stärkeren Bewegungswechseln nicht herausrutschen.

Bei Bluetooth In Ear Kopfhörern ist es unterschiedlich wie tief sie eingeführt werden sollten. Es gibt welche, da sitzen die Ohrpolster ziemlich tief im Ohr, bei manchen liegen sie aber auch nur am Ohr an.

Der Tragekomfort wird vorallem von drei Faktoren bestimmt:

Das Gewicht

Einer der Faktoren ist das Gewicht. Das Gewicht Deines Bluetooth In Ear Kopfhörers ist dafür verantwortlich, wie stark Du ihn spürst. Umso schwerer das Gewicht ist, desto größer ist der Druck (N) der auf Deinem Kopf lastet. Das kann dazu führen, dass der Kopfhörer unbequem wird und vielleicht sogar nach einiger Zeit schmerzt.

Die Passform

Der zweite wichtige Faktor ist die Passform. Diese kann auch bestimmen wie angenehm und komfortabel Dir der Kopfhörer erscheint. Bei vielen Bluetooth In Ear Kopfhörern steht dabei, dass sie eine ergonomische Passform haben. Die ergonomischen Passform ist dafür da, dass die Ohreinsätze der Kopfhörer sich deinem Ohr individuell anpassen.

Das Material

Der dritte Faktor ist das Material, also die Verarbeitung. Wenn die Ohrmuschel zum Beispiel aus Plastik ist, wird es sich sehr unangenehm anfühlen. Vorallem ist es wichtig, dass der Bluetooth In Ear Kopfhörer selbst wenn Du schwitzt sich noch gut anfühlt. Bei Gummi ist dies zum Beispiel der Fall (in der Regel sind Bluetooth In Ear Kopfhörer schweißresitent).


Design

Beim Design gibt es drei Grundtypen. Einmal gibt sehr dezente Bluetooth In Ear Kopfhörer, einer der kleinsten ist der Jaybird Freedom, diese sind sehr klein, in der Regel auch leicht, und fallen nur sehr wenig auf.

Dann gibt es In Ear Kopfhörer mit „normalem“ Design, das sind die In Ear Kopfhörer, die eine normale Größe haben. Sie sind nicht sehr auffällig, aber man kann sie trotzdem sehr gut erkennen.

Der dritte Typ ist der Auffallende. Der Kopfhörer ist in der Regel relativ groß, dass liegt bei manchen Bluetooth In Ear Kopfhörer daran, dass der Akku im Ohrstöpsel verbaut ist. Sie fallen öfters nicht nur durch ihre Größe auf, sondern auch durch Farben. Der Plantronics Backbeat Fit gehört zum Beispiel zu dieser Kategorie.


Akkulaufzeit

AkkulaufzeitIm Gegensatz zu herkömmlichen In Ear Kopfhörern haben Bluetooth In Ear Kopfhörer einen Akku. Dieser muss regelmäßig aufgeladen werden, das geschieht über ein Micro-USB-Kabel. In der Regel wird bei den Bluetooth In Ear Kopfhörern nur ein Micro-USB-Kabel und kein Adapter mitgeliefert.

Bei dem Akku werden immer 3 Zeiten angegeben. Die Laufzeit im Betrieb, Standby und die Aufladezeit. Falls du deinen Bluetooth Kopfhörer selten aufladen möchtest oder kannst, solltest du vorallem auf die Laufzeit im Betrieb und Standby achten. Manche Kopfhörer haben zum Beispiel eine Laufzeit von nur vier Stunden, wobei andere eine Laufzeit bis zu 20 Stunden haben. Die durchschnittliche beträgt ungefähr fünf Stunden. Die durschnittliche Standby Zeit beträgt um die 200 Stunden. Die Aufladezeiten dauern in den meisten Fällen ein bis zwei Stunden.

Es gibt Bluetooth In Ear Kopfhörer, die zusätzlich zu dem integrierten Akku noch einen tragbaren Akku mitliefern. Mithilfe von diesem kannst Du dann unterwegs, wenn Du keine Steckdose oder keinen Adapter zur Verfügung hast, die Bluetooth Kopfhörer einfach und bequem laden.


Bluetooth-Reichweite

Bluetooth-ReichweiteIm Gegensatz zu herkömmlichen In Ear Kopfhörern brauchen Bluetooth In Ear Kopfhörer auch kein Kabel. Ohne dieses ist es viel angenehmer zu laufen, weil das Kabel oft störend ist. Zum Beispiel wenn man die Schnürsenkel zuschnürt und man ausversehen das Kabel aus dem Plug In reißt.

Aus eigener Erfahrung finden wir die Stabilität der Verbindung wichtiger als die Reichweite. Wenn die Verbindung zum Wiedergabegerät ständig abbricht oder es öfters „kratzt“ bringt die weiteste Reichweite nichts.

Trotzdem ist die Reichweite der Bluetooth In Ear Kopfhörer – sprich wie weit Du dich vom Wiedergabegerät entfernen kannst, ohne dass die Verbindung abbricht – ebenfalls wichtig. Je nachdem welche Reichweite der Bluetooth Kopfhörer hat, kann es sehr praktich sein. Du kannst zum Beispiel das Smartphone bei einer Pause während dem Wandern im Rucksack liegen lassen, Dich einige Meter entfernen und immer noch Deine Musik genießen. Der Durchschnitt der Reichweite von Bluetooth In Ear Kopfhörern liegt bei circa acht Metern.

Für eine instabile Verbindung sind oft auch Gegenstände verantwortlich, die die Bluetooth-Verbindung stören. Ein Beispiel sind die Gewichtsscheiben im Fitnessstudio, diese stören die Verbindung ziemlich stark, weswegen Bluetooth Kopfhörer dort öfters Verbindungsprobleme haben. In der folgenden Tabelle siehst Du die verschiedenen Materialien, die die Verbindung wie stark stören.

Art der Barriere

  1. Holz
  2. Kunststoff
  3. Glas
  4. Wasser
  5. Ziegel
  6. Marmor
  7. Putz
  8. Beton
  9. Kugelsicheres Glas
  10. Metall

Stör- bzw. Abschirmungspotenzial

  1. Niedrig
  2. Niedrig
  3. Niedrig
  4. Mittel
  5. Mittel
  6. Mittel
  7. Hoch
  8. Hoch
  9. Hoch
  10. Sehr hoch


Mikrofon

MikrofonNormalerweise ist mittlerweile in jedem Bluetooth In Ear Kopfhörer ein Mikrofon eingebaut. Falls Du öfters angerufen wirst oder wichtige Telefonate hast, ist ein eingebautes, qualitativ hochwertiges Mikrofon ein durchaus praktischer Vorteil. In der Regel besitzen die meisten Bluetooth In Ear Kopfhörer ein funktionstüchtiges Mikrofon, welches Du durchaus zum telefonieren verwenden kannst.


Hier haben wir noch drei gute Beispiele für die verschiedenen Klangbilder, die wir im Abschnitt „Klang“ genannt haben:

Nuforce BE6:

  • Der Nuforce BE6 ist ein Bluetooth In Ear Kopfhörer mit einem sehr klaren und detailreichen Klangbild. Dieser hat sehr klare Höhen und Mitten und einen relativ guten Bass, der nicht zu schwach ist. Dieser Bluetooth In Ear Kopfhörer wäre etwas für die „Qualitätsliebhaber„. (zum Testbericht)

Jaybird X2:

  • Der Sound vom Jaybird X2 ist sehr klar. Er hat eine mittelmäßg starke Bassbetonung, präsente Mitten und gut klingende Höhen. Der Jaybird ist weit entfernt von dem Sound eines neutralen Bluetooth In Ear Kopfhörer. Dieses Klangbild ist besonders für den Sport ausgelegt, bei dem Motivation eine große Rolle spielt. Das Klangbild ist insgesamt spaßiger abgestimmt. Dieser Kopfhörer ist sehr gut zum Trainieren geeignet, wo man viel Motivation braucht, zum Beispiel Kraftsport. (zum Testbericht)

Plantronics BackBeat Fit:

  • Der Plantronics BackBeat Fit ist ein Allrounder Bluetooth In Ear Kopfhörer. Er hat insgesamt einen guten Klang. Sein Bass sticht dabei am meisten heraus. Die Höhen und Mitten sind aber durchaus ebenfalls gut. Dieser ist ebenfalls sehr gut zum Trainieren geeignet, man kann ihn aber auch gut Zuhause benutzen. (zum Testbericht)